Methoden

Streetwork

Streetwork ist aufsuchende soziale Arbeit und findet im Spannungsfeld zwischen sozialarbeiterischer Unterstützung und öffentlichem Ordnungs- und Sicherheitsinteresse statt.

Bestandteile von Streetwork sind Beziehungsarbeit, Information, Krisenintervention und Beratung vor Ort.

Um eine intensive Beziehung zu den Jugendlichen aufbauen zu können, gilt:

  • Frequenz und Dauer des Kontaktes bestimmt immer die Zielgruppe
  • Mobile Jugendarbeit ist zu Gast in der Lebenswelt der Jugendlichen
  • Die Anforderungen müssen an die Stabilität der Beziehung angepasst werden.

Einzelfallhilfe

Unter Einzelfallhilfe wird ein zeitlich begrenztes Unterstützungsangebot verstanden. Nach einer Bestandsaufnahme und einer Einschätzung der Situation wird gemeinsam mit dem/der KlientIn ein konkretes Beratungsziel erarbeitet. Wichtig hierbei ist die Vernetzung und Kooperation mit spezialisierten Beratungsstellen und Unterstützungsangeboten. 

Ziel der Einzelfallhilfe ist die Eigenständigkeit und Eigenverantwortung zu stärken und so eine Lösung zu ermöglichen. Die Stabilisierung der momentanen Lebenssituation ist minimales Ziel der Einzelfallhilfe.

Arbeit mit Gruppen

Mobile Jugendarbeit setzt mit gezielten geschlechtshomogenen und gemischtgeschlechtlichen Angeboten an den bestehenden sozialen Beziehungen Jugendlicher und den jeweiligen Gesellungsformen an. Gruppendynamische Prozesse zu begleiten, mediieren und in Gang zu setzen und dadurch Ressourcen innerhalb der Gruppe zu erkennen und zu fördern, ist Ziel der Gruppenarbeit.

Gemeinwesenorientierte Arbeit

Aufgabe der Mobilen Jugendarbeit ist es, durch die Einbeziehung von Personen, Institutionen und Medien, die für die Mitgestaltung der Lebenswelt Jugendlicher von Bedeutung sind, Freiräume für Jugendliche zu schaffen, zu erhalten und zu gestalten.